Im Abschnitt DAS WESENTLICHE der Anfängersektion wird erklärt, dass die meisten Krankheitserreger und Giftstoffe durch Nahrung und Wasser in uns hineinkommen .

Dies ist der Grund, warum dieser Abschnitt erklärt, wie man Wasser und Nahrung hygienisch zubereitet.

Der Abschnitt für Fortgeschrittene behandelt Nahrungsmittelallergene, wie wir Allergien auf Nahrungsmittel entwickeln und die Organ-Lebensmittel-Beziehung.

Lebensmittel hygienisch zubereiten

Wir sind in Schmutz gewatet – unserem eigenen, in dem unserer Tiere, und anderem – und, ohne dass es jemand wusste, in Radioaktivitat. Wir waten in Giften: Metallen, Losungsmitteln und Farben. Aber es „erscheint“ uns sauber und harmlos, und wir konnten denken, „bei diesem glanzenden Fusboden und den schimmernden Glasern auf dem Tisch, was konnte daran falsch sein? Bestimmt kann es nicht so wichtig sein.“  Glanz und fleckenfreies Strahlen sind ziemlich trugerisch. Als Kartoffeln von Hand geschalt wurden, konnte man den Pilz (Bakterienringfaule) sehen und wegschneiden.

Kartoffelschalmaschinen interessieren sich nicht uber den Pilz, der sich innen befindet. Und

Kartoffeln, die ungeschalt bleiben, weil das „gesunder“ ist, verbergen ihn vollig. Und jetzt dieser ist zum AIDS-Pilz geworden.

Die althergebrachten Verfahren waren waschen, kochen, backen, einmachen, trocknen, braten! Dadurch wurden Lebensmittel besser geniessbar und ziemlich hygienisch, zu Zeiten, als toxische Belastungen keine grosse Rolle spielten. Krankheitskeime waren nicht bekannt, obwohl sie vielleicht zu dieser Zeit „böse Dämpfe“ genannt wurden. Jedoch, die Menschen wussten zweifellos, dass Schmutz etwas mit Krankheit zu tun hat.

Es ist noch nicht lange her, da haben wir mit Grillen begonnen und Mikrowellen zum Kochen verwendet. Das ¨Behitzen von Lebensmitteln stellt ein gigantisches Experiment dar. Es sollte sehr genau beobachtet werden. Dadurch werden Nahrungsmittel mehr als je zuvor denaturiert und viel mehr Mineralien werden zu toxischen Metallen oxidiert. Diese Metalle versorgen unsere Krankheitserreger. Das geschieht auf der ganzen Welt.

Keine dieser Methoden ist eine Lösung fur unsere immungeschädigte Gesellschaft. Wir brauchen Nahrungsmittel bei denen Salmonellen und E. Kolibakterien nach dem Syncrometerstandard (etwa 10-15) nicht mehr auffindbar sind, verglichen mit dem ublichen Standard (etwa 10-8).

Gesunde Menschen scheinen beim üblichen Standard nicht krank zu werden, aber sehr kranke Leute geht es sofort besser, wenn sie den Syncrometerstandard verwenden. Das lässt einen subtilen Einfluss von einfachem Schmutz auf unser Immunsystem vermuten.

Es existieren nur Spuren von Bakterien in Ihrem Salz, Mehl, Reis, Zucker, Bohnen, Tabletten, Erdnussbutter, ultrahocherhitzte Milch, konservierten Waren, Backwaren und produzierter Nahrungsergänzung. Es werden keine mehr feststellbar sein, nach dem unsere spezielle Gefriermethode verwendet wird. Ultraviolettbestrahlung verspricht umfassende Desinfektion, ist aber nicht sicher genug fur den öffentlichen Gebrauch. Krebspatienten profitieren sofort von diesem Niveau der Hygiene, alle ihre Ruckschläge sind auf versehentlichen Konsum von einigen schmuddeligen Bakterien, wie E. coli zurückzuführen.

Lebensmittel Sterilizierer

  • Tiefkühlung
  • Ultraviolett-Behandlung
  • Lugolsche Lösung
  • Hcl - Salzsäure
  • Heissem Wasser
  • Zappikation
  • Ozonierung
  • Sonication

Extreme Tiefkühlung

Mit dieser Methode muss nichts hinzugefügt oder eingeschaltet werden. Öffnen Sie einfach den Deckel und legen Sie ihren Beutel mit Nahrungsergänzungen oder Mehl oder Bohnen hinein. Lassen ihn dort 24 Stunden lang liegen, oder bis Sie bei einer Syncrometertestung. keine E. coli oder Salmonellen mehr finden. Damit werden Eier von Askaris und Bandwurm vernichtet. In 2 oder 3 Tagen wird sich Ihr Magen so gut anfühlen, wie schon lange nicht mehr. Sie müssen ein Thermometer nehmen für Tiefkühltruhen und es muss zurückgehen bis auf -29 °C (-28°F)oder kälter! Lassen Sie es dort ohne Unterbrechung 24 Stunden lang, nicht weniger! Beim Einfrieren geschieht nichts anderes, als dass Eindringlinge abgetötet werden, es entgiftet nicht. Stopfen sie nicht zu viel hinein und uberfüllen Sie die Tiefkühltruhe nicht. Kaufen Sie ein Gerät mit einer Abtauautomatik, oder schliessen Sie eine Zeitschaltuhr am Anschluss an, damit einmal pro Woche abgetaut wird.

 (Auszug von "Heilung und Prävention aller Krebsarten; Seiten 545-547; Copyright)

Desinfektion mit ulraviolettem Licht

Ultraviolett schliesst die Farben jenseits des Violetts ein. Die Wellenlängen dort sind kürzer. Sie werden in A, B und C unterteilt, die Kürzeste ist mit 254 nm. Diese kurze Wellenlänge tötet Bakterien, und Viren aber Sie müssen dazu nah genug an der Glühlampe sein. Nehmen Sie 2 Glühlampen mit je 20 Watt, das gibt zusammen 40 Watt Energie und genügt, um jedes mögliche Bakterium schnell zu töten. Aber Sie müssen dennoch individuell herausfinden, wie hoch, oder wie weit die Lampe weg sein kann, um immer noch in einer zweckmässigen Zeit tödlich zu wirken.

Überprüfen Sie, ob am Ende Ihre Vitamine noch vorhanden sind. Nehmen Sie die desinfizierenden Massnahmen nicht einfach als gegeben an. Sie müssen den Abstand von der Lampe bestimmen und die geeignete Zeitdauer unter ihr finden, um volle Wirkung zu erzielen. Salmonellen und die E. Coli müssen mit verschiedenen Einstellungen als Beweis der Wirksamkeit verschwunden sein. Achten Sie darauf, die Unfallverhütungsvorschriften fur jede Art von UV-Licht zu befolgen, schauen Sie nicht direkt hinein und lassen Sie Kinder nicht in die Nahe kommen. Bauen Sie fur die Lampe ein Gehäuse mit abschliessbaren Türen, um Sicherheit zu garantieren. Wenn Sie dafür keine Verantwortung übernehmen können, oder Kinder anwesend sind, wäre es am besten, dieses auszulassen. Es ist sehr bequem, Ihre gesamten Lebensmittel fur 15 Minuten unter der Lampe zu platzieren und Sie danach zum Abwaschbecken zu bringen, oder einen Teller mit Nahrungsmitteln fur 10 Minuten unter die Lampe zu stellen. Aber damit werden getrocknete Nahrungsmittel nicht durchdrungen, auch nicht Kapseln mit Nahrungsergänzungsmitteln.

 (Auszug von "Heilung und Prävention aller Krebsarten; Seite 555; Copyright)

Mit Lugolscher Lösung waschen

Lugolsche Lösungen wurden schon jahrzehntelang von Reisenden im Ausland verwendet, um ihr Obst und Gemüse zu waschen. Ob zum Kochen oder zum Essen, Sie können damit in wenigen
Minuten Obst und Gemüse in einen hygienischen Zustand bringen.

  • Lugol Jodlösung (siehe Rezepte, Seite 584)
  • Wasser

Füllen Sie ein Spülbecken oder eine Schüssel mit einer abgemessenen Wassermenge. Markieren Sie die Menge, damit bei zukünftigen Anwendungen nicht wieder abgemessen werden muss. Fügen Sie 1 bis 3 Tropfen Lugolsche Lösung pro Liter Wasser hinzu, oder 5 bis 6 Tropfen verdünnte Lugolsche Lösung, Veggie Wash (Waschmittel für Gemüse) genannt. Sie sollten in der Lage sein, die Farbung zu sehen. Baden Sie darin Salat, Spinat und andere Produkte eine Minute oder länger, sodass alles gut benetzt ist. Wenn sie wollen, können Sie sie danach noch abspülen. (Spuren von Jod zu konsumieren ist nützlich, es schadet nicht). Wenn Sie so viel Gemüse waschen, dass die Farbe vom Jod nicht mehr sichtbar ist, hat es bereits seine Wirksamkeit verloren. Fügen Sie einige weitere Tropfen hinzu.

Bewahren Sie die Lugolsche Lösung ausserhalb der Reichweite von Kindern auf. Füllen Sie es in kleine (15 ml) Tropffläschchen ab, als weiteren Schutz vor versehentlicher Überdosierung. Verwenden Sie Lugolsche Lösung nicht, wenn Sie gegen Jod allergisch sind. Ihr Arzt würde es wissen, denn das passiert nur nach einem speziellen klinischen Verfahren.

Wenn Ihre Lugolsche Lösung nicht von Anfang an richtig hergestellt wurde, wird es wahrscheinlich mit Holzgeist und Isopropylalkohol versetzt sein. Sie sollten, um ganz sicher zu sein, die trockenen Bestandteile bestellen, keine fertig hergestellte Lösung. Sie benötigen nur eine Kuchenwaage, Plastikloffel und Tassen ausserdem eine grosse HDPE (high density Polyethylen) Flasche. Ihr ortlicher Apotheker hilft ihnen sicher dabei.

 Das Jod aus der Lugolschen Lösung kann aus der Flasche „herauskriechen“, sogar wenn sie  fest verschlossen ist! Es kann Flecken im Abfluss und auf der Waschtischplatte ergeben. Wenn  dies geschieht, nehmen Sie sofort Vitamin C, um es farblos zu machen, dann wischen Sie es weg.

(Auszug "The Prevention of al Cancers", Seite 517; Copyright notice)

HCl- Nahrungsdesinfizierer Salzsäure (5% USP55)

  • 1 Tropfen pro Tasse Wasser

Tauchen Sie die Produkte unter. Bewegen Sie die Nahrungsmittel hin und her. Lassen sie mehrere Minuten stehen. Spülen ist nicht notwendig, weil es essbar ist (aber nehmen Sie HCl nicht direkt in Ihren Mund).

Um die meisten Bakterien und Parasiteneier zu vernichten, und um Spuren von Benzol und PCB zu zerstören, fugen Sie mehrere Tropfen direkt zu jedem Lebensmittel hinzu. Rühren Sie die Nahrungsmittel mit einem metallfreien Utensil (gehärtetem Kunststoff) um, während Sie sie hinzufügen. Obwohl 1 Tropfen pro Tasse fur klare Flüssigkeiten genügt, sind drei Tropfen
sicherer, wenn darin noch Feststoffe vorhanden sind, oder es sich dabei um feste Nahrungsmittel
handelt. Nehmen Sie nicht mehr als 20 Tropfen pro Mahlzeit, die Lebensmittelzubereitung nicht
hinzugerechnet.

(Auszug von "The Prevention of all Cancers", Seite 520; Copyright notice)

Reinigung mit heissem Wasser

Jedes Erzeugnis wurde mehrmals besprüht. Jedes Mal kommt weiteres Chlorox-Bleichmittel mit Polonium und immunschädigenden Substanzen hinzu. Zusammen mit diesen gelangen Asbestfetzen vom Förderband hinzu und eine Wachsschicht, die auf dem Erzeugnis mit Heissluft getrocknet wird. Das Resultat ist eine Schicht mit PCBs, Benzol, Asbest, Azofarbstoffen, Schwermetallen, Malonsäure, Motoröl, Schmierrfett und oft noch Wasserenthärtersälze die Uran enthalten.

Lassen Sie das heisseste Wasser, das Sie aus Ihrem Hahnen bekommen können in ein grosse
Schüssel aus Edelstahl einlaufen, die Sie nur fur diesen Zweck benutzen. Legen Sie alle Erzeugnisse hinein, sodass sie unter Wasser sind. Schütten Sie nach 1 Minute das Wasser aus,
spülen Sie alles und wiederholen Sie den Vorgang. Wenn Sie auf Früchten kleine milchig-weissen Flecken sehen, werfen Sie sie weg, ist sind Pestizidruckstände.

Damit können Sie keine gewachsten Erzeugnisse reinigen. Kaufen Sie keine gewachsten Lebensmittel. Manche Lebensmittel sind massiv mit Chemikalien belastet, diese brauchen 3-mal
diese Heisswasche, dazwischen jeweils trocknen lassen. Beispiele dafür sind Kartoffeln,
Süsskartoffeln, Karotten und Tomaten. Sie müssen immer noch getestet werden. Kaufen Sie auf
Bauernmarkten ein, wenn man Ihnen garantiert, dass es nicht gegen Auskeimen gespritzt wurde.

Getrocknete Produkte müssen 2-mal heiss gewaschen werden wie zum Beispiel Bohnen, Reis, Getreide, Linsen.

Es ist von Vorteil, wenn Sie Obst und Gemüse direkt nach dem heissen Waschen mit einigen Tropfen Lugolscher Lösung oder Salzsäure desinfizieren, oder durch Ozonieren. Fur einiges ist
auf das Einfrieren geeignet.

Mit einer Methode alleine ist das nicht zu schaffen.Die zusätzliche Anwendung des Zappikators auf Lebensmittel reduziert die Giftigkeit und verbessert den biologischen Wert. Es sind magnetische Kräfte, die dabei zum Einsatz kommen.

 (Auszug "The Prevention of Cancers", Seite 522; Copyright notice)

Zappikation

Wasser, das einfach nur gezappt wird, bekommt elektrische Energie, eine elektrische Spannung hinterlässt darin seine Spuren. Wir wissen vom Flaschen-Kopieren her, dass Wasser sehr viele Frequenzen von elektrischer Energie in sich behalten kann.Lebensmittel und unsere Körper bestehen vorwiegend aus Wasser. Spielt sich das auch so in unseren Lebensmitteln ab? Forschung in diesem Bereich wird dringend benötigt. Wir können das bei der Herstellung von Wasser beobachten, das nach Norden und Suden polarisiert ist

Elektrische Energie generiert sogar magnetische Energie und umgekehrt, also erhalten wir immer eine Dosis von beiden, sogar wenn wir nur eine davon einwirkt. Auch diese Phänomene müssen intensiver erforscht werden.

Eine dritte Energieform ist physikalisch, wir können Sie mit unseren Ohren wahrnehmen, wenn Luftdruckwellen dort ankommen. Dabei wissen wir, dass die Frequenz sehr wichtig ist, weil damit verschiedene Tone entstehen. Unsere Ohren können nur Tone wahrnehmen, wenn die Frequenz unterhalb von 20000 Hz liegt.

Der Zappikator kombiniert alle 3 Arten von Energie und liefert sie bei der gleichen Frequenz. Die elektrische Spannung eines Zappers wird an einen Elektromagneten geschickt, der sein eigenes Magnetfeld ausstrahlt, während gleichzeitig eine Membran hin und her bewegt wird, die mit der selben Frequenz eine physikalische Wirkung aussendet.Wie wirkt sich das auf Lebensmittel aus? Bis jetzt wurde Folgendes beobachtet:

  1. Es verändert den Winkel des Lichts, das durch jedes Molekul eines Lebensmittels hindurchgeht, in Richtung weiter nach links, wenn eine Aminosäure zappifiziert wird. Auf diese Weise werden D-Aminosäuren zu L-Aminosäuren verändert. Erinnern Sie sich, der Körper betrachtet D-Aminosäuren als Allergen; er verwendet selbst nur l-Formen. Das Essen wird verbessert, es besitzt weniger allergisches Potenzial, bevor Sie es essen. Natürlich kann sich das ändern, nachdem Sie es gegessen haben. Es könnte sich in eine d-Form verändern in einem Gebiet, das weiter im Suden liegt, wie es bei Thyroxin geschieht .
  2. Es verändert die Polarisation der Nahrungsmitteln nach Norden, wenn der Nordpol des Magneten darauf gerichtet ist. Das macht die Nahrungsmittel „frischer“.
  3. Danach können die meisten Bakterien, Viren und Parasiteneier nicht mehr festgestellt werden. Wurden ihre Wachstumszonen durch die Drehung nach Norden lahmgelegt? Dies könnte nur vorübergehend sein, falls es umkehrbar ist, würe aber trotzdem nutzlich.
  4. Benzol wird zu Phenol oxydiert, zumindest in geringen Mengen. PCB verschwindet und zweifellos veränderte sich etwas, ein wichtiger Schritt zu Entgiftung.
  5. Phenolhältige Nahrungsmittel mit antigenen Eigenschaften verschwinden, wenn man die richtige Frequenz benützt. Bei vielen wird das zwischen 1000 und 1010 Hz erreicht. Vielleicht wurden sie auch weiter oxydiert. Der Körper könnte sie wieder reduzieren oder zu etwas umformen, das ähnlich toxisch ist, aber die Fähigkeit, Nahrungsmittel so zu verändern, dass sie weniger allergisierend wirken, ist verlockend.
  6. Ein Zappikator, der auf die Zähne aus Kunststoff in Ihren Mund platziert wird, anstatt auf Nahrungsmittel, stoppt das Aussickern von Plastik, von Farbstoffen oder von Malonsäure aus ihrem Material. Beendete es den Polymerisationsprozess oder wird alles auf andere Weise gehärtet? Cerium ist zu gefährlich, um sich darauf zu verlassen. Nur Zahnmaterialien ohne Cerium sollten verwendet werden.
  7. Platziert man ihn auf eine Krebsgeschwulst der Haut, scheint sie innerhalb von 24 Stunden zu schrumpfen. Aber es sind noch beträchtliche Verbesserungen nötig, einmal die Magnetkraft betreffend und dann am Schutz vor den Streufeldern des Sudpols, bevor Sie sicher experimentieren konnen.
  8. Schlussendlich, das Essen scheint besser zu schmecken. Vielleicht kam man die Änderung von D-Aminosäuren zu L-Aminosäuren, oder von Alpha zu Betaformen, oder l- zu d-Zuckern herausschmecken.
     

Das sind alles Wirkungen der Zappikation. Nur weitere Forschung kann uns mehr Erkenntnisse bringen.

Um es noch einmal zu sagen, wir dürfen die gegensätzliche Polarisierung nicht verteufeln. Sie ist ein Teil von uns, genauso wie Samen zur Frucht gehört. Aber im Umgang mit den Kraftwirkungen des Sudpols ist grössere Sorgfalt notwendig. Beachten Sie, wie die Natur seine nach Suden polarisierte Samen sicher eingehüllt hat. Machen Sie keine Experimente mit der Polarisation nach Suden, bevor Sie nicht mit der Polarisation nach Norden gute Erfahrungen gesammelt haben.

Die Erforschung von Lebensmitteln und Wasser, um herauszufinden, was fur uns gut oder schlecht ist, steht ziemlich am Anfang. Lebensmittel üben einen Reiz auf uns aus, umso mehr, wenn wir hungrig sind. Was unsere biologische Art betrifft sind wir sehr hungrig. Vielleicht wurden wir nur halb so viel Lebensmittel benötigen, die uns zugleich noch bedeutend mehr Energie verleiht, als wir jetzt bekommen, wenn sie fur unsere Körper passend polarisiert waren. Seien Sie sich dessen bewusst und bauen Sie sich einen Zappikator (seite 532), aber vergessen. Sie dabei nicht die altbewährten Verfahren. Machen Sie sich nicht von diesem Abhängig, um Nahrung zu entkeimen.

Zappifizieren Sie Lebensmittel 10 Minuten. Zappifizieren Eier und Milchspeisen 15 Minuten oder mehr. Überprufen Sie einmal wöchentlich die Polarität Ihres Zappikators mit einem Kompass. Einige Magneten können ihre Polarität wechseln wenn sie erhitzt, herunterfallen oder nass werden. Am Besten, Sie prüfen die Ergebnisse direkt in Ihrer Nahrung mit einem Syncrometer.

 (Auszug von "the Prevention of all Cancers", Seite 523; Copyright notice)

Ozonierung

Ozon kann Bakterien und Viren in Lebensmitteln und Getränken abtöten und das mit überraschender Geschwindigkeit und Tiefenwirkung. In weniger als 10 Minuten könnte die ganze Nahrung in Ihrem Kühlschrank sterilisiert werden. Legen Sie die gerade gekauften Nahrungsmittel einfach in eine Plastiktasche, sodass das Ozon einen geringeren Druck aufbauen kann.

Der Vorteil von Ozon besteht darin, dass es sich in gewöhnlichen Sauerstoff auflöst, es ist schnell und hinterlasst keine Toxine.

Ein anderer Vorteil ist, dass es eine oxydierende Funktion ausüben kann, aber das nimmt mehr als 10 Minuten in Anspruch. Mit dem Syncrometer stellen wir fest, dass die Östrogene in Molkereiprodukten (Estron, Estriol und Estradiol) in 15 Minuten zerstört sind. Die Azofarbstoffe, die auf Fleisch aufgesprüht werden, können in 15 bis 20 Minuten zerstört werden und viele phenolhaltige Nahrungssubstanzen sind ebenso in 15 Minuten zerstört.

Ozon besitzt eine intensiv durchdringende Kraft, die Lugolsche Lösung nicht hat. Lugol Lösung besitzt eine ausgeprägte Fähigkeit an Oberflächen zu haften und kann diese sofort sterilisieren. Lugolsche Lösung dringt nicht ein. Jede Eigenschaft hat ihre besonderen Vorteile.

Um etwas mit Ozon keimfrei zu machen, braucht man nur 7 Minuten. Es dauert 10 bis 20 Minuten um die Gefahr zu beseitigen, die von Farbstoffen und anderen Chemikalien ausgeht, einschliesslich Chlor. Metalle bleiben, obwohl sie zu oxidierten Metallen werden können.
Kann Motoröl, Schmierfett und PCB ozoniert werden? Wir haben das noch nicht versucht.

Vor Schwermetallen kann man sich nicht schützen, indem man sie ozoniert.

Nach Abschalten des Ozonators, sollten die Verpackungen und Container wieder geschlossen werden. Die Ozonierung geht etwa noch uber 10 Minuten von alleine weiter, sogar während der Abkühlung.

Menschen mit einem schwachen Immunsystem sollten ihre Lebensmittel wegen der desinfizierenden Wirkung ozonieren. Der überschüssige Ozon-Geruch wird später durch Erwärmung wieder verschwinden.

Änderungen des Aromas können mit Gewürzen wieder ausgeglichen werden.

Um die Wirkungen  von Nahrungsergänzungsmitteln, Medikamenten oder Heilkräutern zu bewahren, sollten Sie diese nicht ozonieren.

(Auszug von "The Prevention of all Cancers", Seite 518; Copyright notice)

Was ein Ultraschallgerät leistet (Sonicator)

Ultraschallreinigungsgeräte sind schon seit vielen Jahrzehnten im Gebrauch. Sie werden verwendet, um wissenschaftliche Instrumente und sogar Glaswaren zu reinigen und das auf einem Niveau, das auf keinem anderen Weg erreicht werden kann. Ultraschallreiniger können in der Form von Schmuckreinigern gekauft werden. Wenn damit Schmuck gereinigt wird, geht sogar der olige Film von Fingerabdrücken weg. Wir werden einen gewöhnlichen Schmuckreiniger, der eine ausreichende Grosse besitzt, verwenden, aber mit Wasser fur das Bad, kein Lösungsmittel.

Die Nahrungsmittel werden in eine Plastiktüte gelegt und in den Wassertank versenkt. Das Gerät wird fur fünf Minuten eingeschaltet.

Aber Metalle können nicht durch Ultraschallbehandlung zerstört werden. Sie sind Elemente; ihre Form kann zu einer oxidierten oder hydrolysierten Form verändert werden, aber das ändert nicht die Tatsache, dass es ein Metall ist. Lanthanoide sind Metalle und werden auch nicht zerstort. Nur durch intensives Waschen mit heissem Wasser können diese entfernen werden. Azofarbstoffe als Gruppe können nicht mit Ultraschallbehandlung zerstört werden. Sie müssen bei diesen ausserst extrem wichtigen immunschädigenden Toxinen auf Ozonanwendung und Reinigung mit heisem Wasser vertrauen.

Sie können auf Ultraschallanwendung vertrauen, um Parasiten, ihre Stadien und Bakterien zu
zerstören, selbst wenn sie tief eingebettet sind, wie in Fleisch, Knochen, Konserven und Verpackungen. Viren und Prionen werden auch verschwinden, offensichtlich werden sie durch
dieselbe Schuttelaktion zerrissen.

Schimmel auf Lebensmitteln wird auch zusammen mit Mycotoxinen weggeschüttelt und zerstört.

Winzige Stücke von der Hirnanhangsdrüse und vom Hypothalamus, die sich in Eiern und Milchprodukten frei herumbewegen, werden in 10 Minuten vernichtet, das dauert etwas länger als bei Bakterien.

Lange Ultraschallanwendung kann einige Phenole in Lebensmitteln zerstören, aber darauf kann man sich nicht verlassen.

Grosse und kleine Ultraschallgeräte können im Internet und von den Bezugsquellen erworben werden. Ein Gerät mit eingebaute Zeitschaltuhr (fur fünf Minuten) ist sehr nutzlich. Vermeiden Sie Modelle, die das Berühren des Tanks von unten streng verbieten.

Beginnen Sie mit einem Grossputz in der Küche, sobald Sie ihren Ultraschallreiniger bekommen haben. Reinigen Sie Babysächen zuerst; Babys sind am leichtesten verwundbar.Rütteln Sie das gesamte PCB von den Babyspielsächen weg, von den Babyfläschen, von den Säugern, obwohl sie gerade verwendet und gereinigt worden sind. PCBs lassen sich nicht ≫durch Waschen≪entfernen, sie breiten sich nur aus. Reinigen Sie Babymedizin, Wattestäbchen, Pflaster, Spielzeuge mit Ultraschall.

Behandeln Sie mit Ultraschall Ihre Küchenschwämme, Ihre Zahnbürste und Kamm, Ihre Zahnprothese und alles andere, das in Ihren Mund geht (ja, sogar Zigaretten). Reinigen Sie Plastikspielzeug und Babysachen von PCBs.

(Auszug von "the Prevention of all Cancers", Seite 520; Copyright notice)

IN KURZE….

 

BESEITIGUNG
VON:

 

 

 

BAKTERIEN

HCL

EIN FRIEREN

UV

LUGOL

 

ZAPPIKATOR

OZONATOR

SONICATOR

PARASITEN
EIER

HCL

EIN RIEREN

 

 

 

ZAPPIKATOR

OZONATOR

SONICATOR

PARASITEN
STADIEN

 

 

 

LUGOL

 

ZAPPIKATOR

OZONATOR

SONICATOR

VIREN

HCL

 

UV

LUGOL

 

ZAPPIKATOR

OZONATOR

SONICATOR

LÖSUNGSMITTEL WIE BENZOL & PCBS

HCL

 

 

 

HEISS WASCHEN

ZAPPIKATOR

 

SONICATOR

FARBSTOFFE

 

 

 

 

HEISS WASCHEN

 

OZONATOR

 

ASBEST

 

 

 

 

 

ZAPPIKATOR

 

SONICATOR

SCHWERMIETALLE

 

 

 

 

HEISS WASCHEN

 

 

 

SCHIMMEL

 

 

 

 

 

ZAPPIKATOR

OZONATOR

SONICATOR

MALONSÄURE

 

 

 

 

HEISS WASCHEN

 

 

 

ÖSTROGENE

 

 

 

 

 

ZAPPIKATOR

 

 

PHENOLEN

 

 

 

 

 

ZAPPIKATOR

OZONATOR

SONICATOR

NORD POLARISIERUNG

 

 

 

 

 

ZAPPIKATOR

 

 

<?php echo JText::_( 'TPL_CLARK_DONATION' ); ?>

Wir bitten um eine kleine Spende

Wir sind eine Non-Profit Organisation und finanzieren uns zum Teil aus Spendengeldern.
Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen.
Außerdem stellen wir so sicher, für Sie kostenloses Infomaterial und Bücher zur Verfügung zu stellen.
Jede Spende ab 3€ wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!

TPL_CLARK_THUMB_UP