UM GESUND UND FREI VON PARASITEN ZU BLEIBEN, ERNÄHREN SIE SICH VON UNBEHANDELTEM, FRISCHEN OBST UND GEMÜSE (WENN MÖGLICH ORGANISCH ANGEBAUT), ÖKO-FLEISCH UND UNBELASTETEM WASSER.

vegetablesDie meisten Krankheitserreger und Toxine gelangen durch Nahrung und Wasser in uns hinein.

Deshalb besprechen wir in diesem Abschnitt Möglichkeiten, die  Lebensmittel hygienisch zubereiten. 

Darüber hinaus glaubte Dr. Clark, dass Nahrung und Wasser nördlich polarisiert sein sollten, ein möglichst kleiner Anteil südlich. In diesem Abschnitt wird erklärt, was Polarisierung ist. 

Hier werden auch verschiedene Nahrungsmittel aufgeführt. Eine eingehendere Analyse der Nahrungsmittel-Allergene und den Grund für Lebensmittelallergien finden Sie im forgeschrittenen Abschnitt über Nahrung.

 

Nahrung für Fortgeschrittene

Nahrung betrifft jedes Lebewesen. Es ist das wichtigste, aber auch komplizierteste und ein sehr kontroverses Thema. Es geht um unser körperliches und geistiges Wohlbefinden oder unsere Krankheiten. Es wurden hunderte von Diäten erfunden, zur Gewichts-abnahme oder einfach für bessere Gesundheit. Es gibt viele Gruppen, so z.B. Vegetarier, Veganer, Rohköstler, die Makrobiotik, etc.

Trotz all dieser Sorge um die Nahrung gibt es heute immer mehr Menschen, die Allergien entwickeln oder Unverträglichkeiten gegen irgend eine Nahrungsmittels. Heute ist einer von drei Menschen allergisch gegen irgend ein Nahrungsmittel.

Dr. Hulda Clark konzentrierte ihre neueste Forschung auf das Thema Nahrungsmittel und unsere Reaktionen darauf.

Um gesund und frei von Parasiten zu bleiben, empfahl sie den Genuß von unbehandeltem, frischen Obst und Gemüse (möglichst organisch), Fleisch aus Öko-Anbau und unbelastetem Wasser.

Wo Obst und Gemüse angebaut wird, finden wir Parasiteneier, Bakterien, Viren und Pilze in der Nahrung. Obendrein können durch Behandlungsprozesse Metalle und Lösungsmittel hinein gelangen. Deshalb handelt der Abschnitt “Nahrung für Anfänger” davon, wie man nach Dr. Clark die Nahrung keimfrei machen kann. 

Dieser fortgeschrittene Abschnitt über Nahrung handelt davon, wie wir Nahrungsallergien entwickeln und vom Verhältnis Organe zur Nahrung.

Das Verhältnis Organe – Nahrung ist völlig neu und Dr. Clark allein hat diese Erkenntnis gehabt. Jedes unserer Organe hat ein Nahrungs-Allergen. Diese Forschung wurde besonders mit Hinblick auf Krebs unternommen, wenn Sie aber Probleme mit bestimmten Organen haben, sollten Sie dieses Allergen meiden, bis die Lage sich gebessert hat. Sh. auch Tabelle für Organe und Allergenen.

WIE WIR ALLERGIEN ENTWICKELN

Die Nahrung besteht aus einer komplexen Mischung. Wenn Sie eine bestimmte Nahrung zu sich nehmen kann es sein, dass die Leber nicht in der Lage ist, alle Substanzen darin zu verdauen und zu entgiften. Jede Nahrung hat phenolhaltige Substanzen. Sie geben der Nahrung ihre Farbe, ihren Geschmack, ihren Duft. Es kann sein, dass Sie eine Diät gewählt haben, die reich an Kohl, Broccoli und anderen Mitgliedern der “Kohl-Familie” ist. Die liefert Ihnen die Substanze PIT*. Oder aber eine Diät mit Karottensaft! Die verursacht eine Umbelliferon-Allergie. Die Absicht, viel mehr dieser feinen natürlichen Nahrungsmitteln zu essen war gut, aber Sie können in die Irre geführt werden. Ihr Stoffwechsel, die heimliche Chemiefabrik, wurde von Eindringlingen gestört wie Fasciolopsis buski und Salmonella enteriditis. Sie erzeugen Allergien.

Wie kam es zu dieser Allergie? Ein kleiner Teil Ihres Körpers wurde durch die Schwermetalle in Ihrem Trinkwasser, besonders durch Nickel, südlich polarisiert. Wenn dieser Teil auch von Fasciolopsis befallen ist, dann werden seine eigenen Partner-Bakterien sehr zur Vermehrung angeregt. Seine Partner-Bakterien sind Bacillus cereus, gemeine Bodenbakterien. Diese Bakterien stellen d-Tyramin her, ein besonderes Amin, das benachbarte Substanzen von der l-Form zur d-Form verwandeln kann, die es selber hat. Unser Körper kann jedoch nur l-Formen nützen, aber keine d-Formen. Amine werden von der Körperchemie aus Aminosäuren gebildet. Nördlich ausgerichtete Zonen sind zu südlichen geworden wo d-Formen entstehen.  

Der Körper kann d-Aminosäuren nicht einsetzen. Die d-Form aus unserem Thyroid-Hormon kann nichts für unseren Körper tun. Dieses wichtige Hormon fehlt uns jetzt. Das ist für unser Gewebe eine Notfallsituation. Der Wechsel in der Aminosäuren-Struktur von l- zu d- alarmiert das Gewebe, so dass es den Mechanismus der Allergiebekämpfung zu Hilfe ruft. PGE2 (Prostaglandin E2) wird gebildet.

Diese Allergieexplosion durch das PGE2 führt zu Entzündungen. Diese Entzündungen öffnen bei unseren Zellen die Tür für Bakterien und Viren. Jetzt werden wir krank. Schmerzbakterien, Gärungsbakterien, Husten-Mycoplasmen, Schweiß-Mycobakterien, Durchfall-Bakterien…sie können uns allesamt das Leben schwer machen.

Die Lage verschlimmert sich aber sehr, wenn ein Nahrungsmittel nach dem anderen viele d-Formen der Aminosäuren und d-Formen von Phenolsäuren hat. Sie stimulieren die Entstehung von noch mehr PGE2, weil der Körper sie ebenfalls für Allergene hält. Wir sollten sie nicht zu uns nehmen. Wir sollten nur die frischeste Nahrung essen, die ausschließlich l-Formen hat. Wir sollten sorgfältig solche Nahrung meiden, die schon lange im Regal gelagert hat, und zwar ganz gleich wie sie chemisch konserviert wurde, um die Entstehung weiterer d-Formen zu vermeiden.
Ihr Immunsystem wird anfangen, alle “falschen Formen” der Aminosäuren im ganzen Körper zu zerstören.

Wie durch Salmonella enteriditis Allergien auslöst, ist noch nicht bekannt. Ihre bevorzugte Stelle ist die Bauchspeicheldrüse, daher fehlt an Ihren Enzymen der Bauchspeicheldrüse die Asparaginase.  Sie fangen an, aufzustoßen und fühlen sich nach dem Essen nicht gut. Sie bekommen Blähungen. Vielleicht war es die Aufgabe der Leber, all die falschen d-Formen in ihre richtige l-Formen zurück zu verwandeln. Aber dies wird nicht möglich sein, wenn die Leber selber an manchen Stellen südlich ausgerichtet ist oder es einfach nicht schafft.

Sobald Sie eine neue Allergie spüren, machen Sie eine Leberreinigungskur und wiederholen Sie diese alle zwei Wochen, bis Ihre Lebertätigkeit sich stark gebessert hat. Beeilen Sie sich, noch vorhandene Fasciolopsis zu beseitigen, indem sie ihnen die Zwiebelstoffe entziehen. Finden Sie möglichst schnell die Quelle von Gold, Molybdän und Ruthenium. Finden Sie die Allergie so bald es geht.

Eine gereinigte Leber führt zu einer besseren Verdauung, weniger Parasiten und weniger Allergien - Dr. Hulda Clark


(Aus: “The Prevention of all Cancers”, Seiten 65-66; 184-186; Urheberrechtsvermerk) 

 

<?php echo JText::_( 'TPL_CLARK_DONATION' ); ?>

Wir bitten um eine kleine Spende

Wir sind eine Non-Profit Organisation und finanzieren uns zum Teil aus Spendengeldern.
Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen.
Außerdem stellen wir so sicher, für Sie kostenloses Infomaterial und Bücher zur Verfügung zu stellen.
Jede Spende ab 3€ wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!

TPL_CLARK_THUMB_UP