Der Zahnzappikator ist eine weitere der Erfindungen von Dr. Clark, die zum Ziel hat die Abwehrkräfte im Mundbereich wieder herzustellen. Dadurch werden Lanthaniden, Metalle, Lösungsmittelreste, Kunststoffreste und Bakterien gleichzeitig entfernt.

Der Zahnzappikator kann auch zum Härten von Kunststoff eingesetzt werden so dass keine Giftstoffe freigesetzt werden.

Viele verborgene Kavitäten können systematisch mit dem Zahnzappikator gesäubert werden.

WIE MAN DEN ZAHNZAPPIKATOR ANWENDET:

Nehmen Sie vorher eine Portion Hydrangea (Hortensie), Selen und Vitamin C, da Sie sonst mit Entgiftungssymptomen rechnen müssen.

Drücken Sie den Zahnzappikator gegen Kunststoffzähne oder Zähne mit Kunststoff-Füllungen um die Härtung zu erreichen. Zu diesem Zweck behandeln Sie die Spitze jeden Zahnes 5 Minuten lang, danach mindestens eine halbe Stunde Pause einlegen. Helfen Sie den Nieren bei der Ausscheidung und trinken Sie Wasser. Wiederholen Sie das im zweiten Durchgang an der Innenseite eines jeden Zahnes. Eine weitere Pause einlegen und ein drittes und letztes Mal den Vorgang an der Aussenseite des Zahnfleisches wiederholen. Die Wirkung ist dauerhaft.

Nach diesen drei fünfminütigen Behandlungen mit dem Zappikator treten aus dem Kunststoffzahn keine Farbstoffe mehr aus und das noch verbleibende Amalgam, das den Zahn durchdringt wird chemisch verändert. Es kann auf diese Weise leichter vom Immunsystem beseitigt werden.

DIE ANWENDUNG DES ZAHNZAPPIKATORS

  • Der Zahnzappikator besteht aus einem kleinen Lautsprecher, der am Ende eines zahnbürstenähnlichen Apparates befestigt ist, der dann mit dem Zapper verbunden wird. Der Zapper ist auf  1 kHz eingestellt.
  • Wischen sie ihn vor dem Gebrauch mit gewöhnlichem Ethanol, irgendeinem alkoholischen Getränk oder Lugol-Wasser ab. Keine Flüssigkeit eindringen lassen.
  • Schalten Sie den Zapper ein. Drücken Sie den Lautsprecher 3 (oder 5 Minuten) fest an den Kieferkamm.
  • Fangen Sie am äussersten Ende des Kieferknochens an und arbeiten Sie sich so bis zum anderen Ende vor, ohne etwas zu überspringen. Wenn Sie bei einem Zahn angelangt sind, halten Sie den Lautsprecher direkt von oben auf die Spitze.
  • BEHANDELN SIE KEINE METALLFÜLLUNGEN.
  • Zur nächsten Position weiterrücken und wiederholen. Wenn Sie beide Kiefer an je drei Flächen durchbehandelt haben, machen Sie damit an allen weichen Bereichen des Mundraums weiter.
  • Teilen Sie den gesamten Mundraum in gedachte kleine Felder ein. Behandeln Sie jedes Feld 5 Minuten lang. Lassen Sie keine Stelle aus. Überspringen Sie auch nicht die Innenseite der Wangen und die Tonsillen, so wie Sie reichen können.
  • Um die Ausscheidung zu unterstützen, trinken Sie immer wieder Wasser.
  • Nehmen Sie vorher eine Dosis Hortensie (Hydrangea), Selen und Vitamin C ein.  Machen Sie sich auf einige Entgiftungssymptome gefasst.
  • Sie geben Ihrem Mundraum damit wieder seine Abwehrkräfte zurück. Ihre weißen Blutkörperchen werden alle diese Giftstoffe zu den Nieren und der Blase weitersenden. Sie müssen Ihre Nieren aber bei der Ausscheidung unterstützen. Sonst nehmen die eine südliche Polarisierung ein und werden verstopft. Sie können Magnete nehmen und die Nieren plattenzappen, während Sie zum Schutz gleichzeitig Nierentropfen einnehmen. Anderenfalls führen Sie die Nierenkur durch.

(Auszug von: The Prevention of All Cancers, pp. 344; Copyright notice)

<?php echo JText::_( 'TPL_CLARK_DONATION' ); ?>

Wir bitten um eine kleine Spende

Wir sind eine Non-Profit Organisation und finanzieren uns zum Teil aus Spendengeldern.
Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen.
Außerdem stellen wir so sicher, für Sie kostenloses Infomaterial und Bücher zur Verfügung zu stellen.
Jede Spende ab 3€ wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!

TPL_CLARK_THUMB_UP