KURZ UND BÜNDIG...

  • Malonate, Benzol, Schwermetalle und Farbstoffe beseitigen
  • Die Nierenkur durchführen und nehmen Sie die homöographischen Tropfen von Nieren und Nebennieren
  • Nehmen Sie ein Diuretikum
  • Nehmen Sie Beinwell-Wurzel und Klettenwurzel 
     

Wenn Ihr Erguss auch Schmerzen und Blutungen mit sich bringt, werden Sie weitere Hilfe benötigen. Es bedeutet, dass Ameisensäure und Malonsäure an der gleichen Stelle vorkommen. Sie werden harntreibende Mittel benötigen. Aber bereiten Sie alles sorgfältig vor. Beseitigen Sie Quellen von Malonaten und Farben. Beseitigen Sie Benzol-Quellen. Entfernen Sie Schwermetalle. Offensichtlich kommt von irgendwoher Chrom. Beseitigen Sie eine Blockade der Nieren mit Methyl-Malonat. Helfen Sie den Nebennieren und Nieren mit Tropfen. Nehmen Sie die Nierenkräuter. Entfernen Sie das Allergen bei dem Organ das Flüssigkeit abgibt und blutet.  Dann fügen Sie ein starkes Entwässerungsmittel hinzu, das aber mit dem Syncrometer getestet sein muß und zwar in der korrekten Menge und zusammen mit einem Kaliumzusatzmittel. Das Entwässerungsmittel kann oral oder intravenös angewendet werden.

Da diese Mittel alle zusammen genommen sehr stark sind, können Sie diese Behandlung nicht lange durchführen. Nach zehn Tagen wird die Behandlung im großen und ganzen abgeschlossen sein und die neuen Gifte aus irgendwelchen Drogen oder Zusätzen werden sich ansammeln. Besorgen Sie sich eine neue Röntgenaufnahme oder eine Ultraschallaufnahme welche die neue “Wasserlinie” zeigt. Wenn noch viel vorhanden ist, suchen Sie nach neuen Ursachen, erhöhen Sie Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit, gehen Sie zu anderen, bewährten Entwässerungsmitteln und entwässernden Kräutern über und fahren Sie noch 10 Tage lang fort. Falls nur sehr wenig “Wasser” geblieben ist, setzen Sie das Entwässerungsmittel ab, fahren Sie aber mit allen anderen Mitteln fort und zwar bis zu 3 Wochen lang. Fügen Sie Beinwell-Wurzel und Klettenwurzel hinzu, (die auf Thallium und Wäsche-Bleichmittel getestet sein müssen) und auch auf  ihren Allantoin-Gehalt, um die dünnen Stellen auszuheilen.

Bitte notieren Sie, dass Blutungen, Schmerz und Ergüsse eine gemeinsame Ursache haben: Benzol, Farbstoffe und Malonsäure. Sie stammen alle aus Ihrem Wasser. Sie interagieren auf verschiedene Weise, abhängig davon wo sie sich ansammeln. Ein Problem kann zum nächsten führen und alles schlimmer machen. Dabei wirkt es so, als wenn Ihr fortschreitender Krebs daran schuld ist. In Wirklichkeit besteht keine Verbindung zum Krebs. Bei diesen Problemen handelt es sich um Auswirkungen von Giften. Zuerst stammten diese 3 Gifte nur aus Ihrem Wasser. Sie erschöpften aber Ihre Entgiftungsfähigkeit. Jetzt können Sie keine dieser Substanzen mehr entgiften, gleichgültig in welcher Menge. Und doch kann Ihr Körper Sie heilen, sogar in dieser späten Phase, indem diese 3 Gifte vollständig entfernt werden. Hier ist das Wunder des Lebens am Wirken. Beeilen Sie sich, alle zu beseitigen. Ihre inneren Blutungen können geheilt werden.

(Aus: The Prevention of all Cancers, S. 370-372;  Urheberrechtsvermerk)

<?php echo JText::_( 'TPL_CLARK_DONATION' ); ?>

Wir bitten um eine kleine Spende

Wir sind eine Non-Profit Organisation und finanzieren uns zum Teil aus Spendengeldern.
Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen.
Außerdem stellen wir so sicher, für Sie kostenloses Infomaterial und Bücher zur Verfügung zu stellen.
Jede Spende ab 3€ wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!

TPL_CLARK_THUMB_UP