KURZ UND BÜNDIG...

  • Die Kadmium Quelle beseitigen
  • Die Nierenkur durchführen
  • die Metalle von den Zähne beseitigen
     

Bluthochdruck gehört zu denjenigen Krankheiten, die am einfachsten ohne Arzneimittel beseitigt werden können.

Die wichtigste Massnahme besteht darin, kein Koffein mehr einzunehmen, zum Beispiel mit Kaffee, Tee oder Limonade. Trinken Sie keinen koffeinfreien Kaffee oder Tee, weil darin Lösungsmittel enthalten sind. Ich empfehle Ihnen heisse Milch oder heisse Wassergetränke oder eines der im Rezeptteil angegebenen Getränke. Falls Sie ohne Koffein müde sind, nehmen Sie morgens eine Tablette Arginin (500mg).

Der Blutdruck wird hauptsächlich von den Nebennieren, die auf dem oberen Nierenpol sitzen, gesteuert. Jede Belastung der Nieren betrifft wahrscheinlich auch die Nebennieren, da sie räumlich in engem Kontakt stehen. Sie müssen die Ursache herausfinden.

Sie können die Suche in den Nieren durchführen, da Sie Nierengewebe bei Ihrem Fleischer erhalten. Nebennierengewebe erhalten Sie auf mikroskopischen Objektträgern. Was werden Sie finden? Wahrscheinlich eine Belastung mit Cadmium.

Suchen Sie Cadmium in Ihrem Trinkwasser! Cadmium kommt von den Wasserrohrleitungen. Tatsächlich können Sie an einem verzinkten Rohr kratzen, um eine Cadmiumprobe zu erhalten. Wasser durch ein Metallrohr leiten oder in einem Metallbehälter aufbewahren, ist genauso leichtsinnig, wie vom Boden zu essen. Wasser nimmt alles auf, womit es in Berührung kommt, ganz einfach weil es nass ist! Sie können die Verunreinigung des Wassers durch Metall nicht sehen, wie Sie auch nicht Salz oder Zucker in wasser gelöst nicht sehen können. Cadmium, wie auch andere Metalle sind in Wasser löslich. Je älter die Wasserrohrleitungen sind, desto weicher ¨ und verrosteter sind sie und desto mehr nimmt das durchfliessende Wasser vom Metall auf. Falls Sie Cadmium in Ihrem heissen oder kalten Wasser nachweisen können, so wird es unmöglich sein, es herauszufiltern. Es bringt auch nichts, wenn Sie zu abgefülltem Wasser wechseln. Die Cadmiummenge, die durch das Waschen in Ihren Kleidern abgelagert wird, reicht aus, um Ihre Nieren und Nebennieren zu belasten.

Ersetzen Sie Ihre verzinkten Rohre durch Kunststoffleitungen (PVC). Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie schon überall Kunststoffleitungen oder solche aus Kupfer (das zu Leukämie, Schizophrenie und Fruchtbarkeitsprobleme führen kann) haben, müssen Sie jeden Zentimenter Ihrer Rohrleitungen nach verzinktem Rohr absuchen. Ein 5 Zentimeter langes Stück oder eine Abzweigung können Ursache Ihrer Probleme sein.

Die Toxizität von Cadmium, sowie der Zusammenhang mit Bluthochdruck ist schon lange bekannt. Nachdem Sie die Cadmiumquelle gefunden haben, beginnen Sie mit der Nierenreinigung. Sie könnten das Cadmiumproblem übersehen, falls Sie sich nicht zuerst hiermit befassen. Lassen Sie zusätzlich alles Metall aus Ihren Zähnen entfernen.

(Aus: "The Cure for all Cancers", S.210ff.; Urheberrechtsvermerk)

<?php echo JText::_( 'TPL_CLARK_DONATION' ); ?>

Wir bitten um eine kleine Spende

Wir sind eine Non-Profit Organisation und finanzieren uns zum Teil aus Spendengeldern.
Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen.
Außerdem stellen wir so sicher, für Sie kostenloses Infomaterial und Bücher zur Verfügung zu stellen.
Jede Spende ab 3€ wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!

TPL_CLARK_THUMB_UP