Wir verweisen auf den Abschnitt VIREN da dieser Abschnitt handelt ausschließlich den Thema von Onkoviren.

WAS SIND ONKOVIREN UND WAS BEWIRKEN SIE?

  • Onkoviren sind Viren, die das Leben eines Tumors verlängern.
  • Onkoviren begünstigen das Wachstum von Tumoren.
  • Onkoviren verlängern das Leben einer jeden Zelle, die sie infizieren, sogar die von Parasiten und Bakterien, und zwar indem sie ihre Enzyme an sie weitergeben, oder sogar durch ihre Gene.
  • Viren haben keine Lebensspanne. Sie könnten ewig leben, wenn nichts sie töten würde. Ihre wenigen Gene statten sie mit einer unbegrenzten Lebenszeit aus. Infizierte Zellen profitieren davon, auch wenn sie auf andere Weise leiden. Bakterien werden ebenfalls verstärkt und werden unbesiegbar, sie besetzen sehr große Teile des Körpers wenn diese von Onkoviren infiziert werden. Sie werden auf verschiedene Weise unsterblich gemacht. Menschliche Tumorzellen werden auf die gleiche Weise langlebig und unbesiegbar, also unsterblich.
  • Viren stammen von Parasiten.
  • Die Onkoviren-Bande läßt Krebszellen endlos wachsen (also unsterblich werden) und macht anscheinend Bakterien widerstandsfähig gegen alles, was wir gegen sie einsetzen, so z.B. Antibiotika, macht sie also ebenfalls unsterblich.


SV 40

- der Anführer Nr. 1 der Bande der Onkoviren kann andere Onkoviren in die Zellen hinein ziehen, da er immer der Anführer ist und der erste, der in eine Zelle eindringt. Andere Onkoviren können im Inneren von Bakterien oder Tumorzellen versteckt sein und vielleicht sogar in anderen Viren.
SV 40 gelangt in den Körper mit dem Pankreasegel, infiziert den Pankreas und tritt das ins Blut ein. Von hier aus kann er jedes Organ schnell erreichen, aber er dringt nur in den Ort der Primärtumoren ein. Er kann auch in Bakterien eindringen.

Unsere Spezial-Immunzellen, die Lymphozyten, verzehren und töten normalerweise Viren. Sie brauchen dazu aber organisches Germanium und organisches Selen (oder Selenit) und Vitamin C (vorzugsweise organisch, z.B. aus Hagebutten).

Der Auslöser für die Freisetzung der SV 40 Viren aus dem Pankreasegel ist Gallussäure, ein allgemeines Konservierungsmittel, das den Namen Propylgallat trägt! Benötigt Strontium, Chrom und Gold!

SO ENTFERNEN SIE SV 40:

  • DMSO
  • Kurkuma
  • Amerik. Wintergrün
  • Zapper
  • Entfernung von Chrom, Strontium, Gold mit Homoeografie
  • Lugols Kurkuma-Einläufe, 3 Tage und Lugols Kurkuma-Fenchel-Einlauf während der gleichen drei Tage.
  • Nehmen Sie Kurkuma und Lugol
  • Wenden Sie das 6 frische Samen-Rezept 5 Tage lang an, pausieren Sie dann 5 Tage lang, so weitermachen bis zum Erfolg

RAS

Teil der Bande Nr. 1 der Onkoviren

Einer von dieser Bande. Teilt pausenlos Zellen. Stammt aus der gewöhnlichen Backhefe. Kommt häufig in Fett und bei übergewichtigen Menschen vor. Asparagin ist sein Auslöser, der wird in verdorbener Nahrung gefunden. Die Nahrung, die wir zu uns nehmen ist bereits teilweis verdorben. Verdauungsenzyme verarbeiten Asparagin und der Ozonator kann es beseitigen. Dies stoppt das RAS. Wir sollten auch aufhören, lebende Hefe zu verzehren. Nicht ausgebackenes Brot enthält lebende Hefe. Weiße Blutkörperchen (WBKs) verzehren zwar freie RAS-Viren, wenn diese aber unsere Bakterien infizieren, sind sie vor unseren weißen Blutkörperchen geschützt und beschleunigen die Zellteilung der Bakterien.

SO ENTFERNEN SIE RAS:

  • Nehmen Sie Verdauungsenzyme
  • Ozonisieren Sie Ihre Nahrung
  • Hören Sie auf, lebende Hefe zu verzehren
  • Ernähren Sie Ihre weißen Blutkörperchen
  • Homoeografie: Entfernen Sie Chrom, sh. unter Nieren, Lymphe
  • Lugols-Kurkuma-Einläufe, 3 Tage lang
  • Nehmen Sie Kurkuma und Lugol


MYC

Teil der Bande I von Onkoviren. Es beschleunigt die Zellteilung, wird in Hühnereiern gefunden, halbgarem Hühnerfleisch und Fasciolopsis Buski. Tritt zusammen mit Mumps auf. Unsere weißen Blutkörperchen können freie MYC-Viren verzehren, jedoch nicht wenn sie im Zusammenhang mit Mumps auftreten, da sie dann beschützt sind. Deshalb ist es so wichtig, auch den Auslöser und den Parasiten für Mumps zu beseitigen. Der Auslöser von MYC ist noch nicht bekannt.


SO ENTFERNEN SIE MYC:

  • Entfernen Sie den Auslöser für Mumps: Kasein – eine Milchsubstanz mit Verdauungsenzymen
  • Entfernen Sie Fasciolopsis Buski und den Parasiten für Mumps, das heißt Askariden, mit der Parasitenkur und dem Reinigungsprogramm.
  • Entfernen Sie Schmierfette, Motorenöl und Schwermetalle, sh. bei „Alle Leberteiles“, so dass sie diese besser verdauen kann
  • Lugols-Kurkuma-Einläufe, täglich 4 Tage lang.
  • Nehmen Sie Kurkuma und Lugol
  • Nehmen Sie Laktase-Enzyme, eines mit jeder Mahlzeit und eines zwischen den Mahlzeiten, bis Besserung eintritt.

FOS

Teil der Bande I der Onkoviren, der das Wachstum beschleunigt.

Die Zellen können nicht absterben, wenn sie mit FOS infiziert sind. Stammt vom Herzwurm bei Hunden und einer Ansammlung von Cumarin, einem phenolhaltigem Antigen aus Nahrungsmitteln, das bei uns allergieerzeugend wirken kann.


WIE ENTFERNEN SIE FOS:

  • Essen Sie keine Nahrungsmittel mehr, die Cumarin enthalten
  • Töten Sie Dirofilaria (Herzwurm) mit der Parasitenkur
  • Entfernen Sie den Auslöser für Dirofilaria in der Nahrung: Milch
  • Nehmen Sie Lactase-Enzyme um den Laktosezucker im Körper zu entfernen, eines pro Mahlzeit und eines zwischen den Mahlzeiten, bis Besserung eintritt.
  • Entfernen Sie den Auslöser für FOS: Ölsäure, das man in gewöhnlichem Speiseöl findet.
  • Lugols-Kurkuma-Fenchel Einläufe, täglich drei Tage lang
  • Nehmen Sie Kurkuma und Lugol


JUN

- Teil der Bande I der Onkoviren – ein Transkriptionsfaktor.
Das bedeutet, dass es sich an unsere DNA heften und unser Zellwachstum steuern kann. Dies kommt von Onchocerca volvulus, ebenfalls ein Hundeparasit, der zur gleichen Filarien-Familie gehört wie der Herzwurm und der vorzugsweise in die Venenklappen geht. Er verursacht Krampfadern und Menadion-Allergie. Onchocerca benötigt Mais. Die Auslöser von JUN sind 3 Öle: Myristinöl, Ölsäure and palmitinhaltige Nahrungsmittel, wie in Muskattnuss, Olivenöl und Palmöl.

SO ENTFERNEN SIE JUN:

  • Essen Sie keinen Mais mehr
  • Nehmen Sie Pankreatin-Lipase, 15 Kapseln 2x täglich um Ablagerungen zu verdauen.
  • Parasitenreinigung zum Entfernen von Onchocerca und um diese Lieblingsnahrung zu beseitigen.
  • Nehmen Sie keine Öle mehr zu sich.
  • Lugols-KurKuma-Fenchel-Einläufe, täglich 3 Tage lang.
  • Nehmen Sie Kurkuma und Lugol

 

SRC

Teil der Bande I der Onkoviren – es beschleunigt das Wachstum eines Tumors zum Stadium der Bösartigkeit hin.
Stammt von Strongyloides und sein Auslöser ist Laurinsäure, ein Nahrungsmittelöl das man in Schmalz und Rindfleisch findet.


WIE SIE SRC ENTFERNEN

  • Essen Sie keine Kartoffeln mehr- eine wichtige Nahrung für Strongyloides
  • Nehmen Sie Lipase-Pankreatin-Enzyme, 15 Kapseln 2x täglich, um Öl- ablagerungen zu verdauen.
  • Parasitenkur, um Strongyloide abzutöten.
  • Einläufe mit Lugols-Kurkuma-Fenchel, täglich drei Tage lang.
  • Nehmen Sie Kurkuma und Lugol

NEU und ERB

NEU, auch ERB genannt. Ein Teil der Bande Nr. 1 der Onkoviren.
Dieses ist am schwierigsten von allen zu vernichten, weil es aus der ständig gegenwärtigen lebensverlängernden Wirkung auf Krebszellen stammt. Es stammt von beiden Typen der Askariden und sein Auslöser sind Linolsäure und ungesättigte Nahrungsmittelöle, die von den Ernährungswissenschaftlern so hoch gepriesen werden.

SO ENTFERNEN SIE NEU ODER ERB:

  • Das Reinigungsprogramm zum Beseitigen von Askariden
  • Nehmen Sie keine Linolensäure mehr zu sich
  • Nehmen Sie Laktase-Enzyme, eines pro Mahlzeit und zwischen den Mahlzeiten, bis Besserung eintritt
  • Einläufe mit Lugols Kurkuma-Fenchel, täglich 3 Tage lang
  • Nehmen Sie Kurkuma und Lugol
  • Sie dürfen die Lugol-Tropfen nicht mit Kräutern oder Nahrungsmittelzusätzen vermischen, weil sonst die wichtigen Bestandteile zerstört werden. Das verhindern Sie, indem Sie nach der Einnahme von Lugol eine halbe Minute abwarten. Vermischen Sie Lugols ausschließlich mit Wasser, mit nichts anderem.

Die Bande Nr. II der Onkoviren sind CMV, EBV, das Adenovirus und Hepatitis B. Sie sind weniger bösartig, weil sie sich nicht leicht mit SV 40 verbinden, so dass sie nicht auf großer Skala in die Zellen eindringen können. Tatsächlich ziehen sie es vor, in Bakterien, Hefe und Tumorzellen der Atemwege einzudringen, hauptsächlich in den Lungen.

MUMPS

Nicht nur in der Kindheit, sondern auch bei Erwachsenen ist dieses Virus anzutreffen, wenn es auch asymptomatisch ist. Es wird durch Kasein ausgelöst – das ist unverdautes Milchprotein. Es stammt von Ascaris megalocephala und wird mit Mycoplasma assoziiert. Es wird zusammen mit MYC gefunden und von ihm geschützt.


SO ENTFERNEN SIE MUMPS:

  • Hören Sie auf, Milch zu trinken
  • Hungern Sie Askariden aus und führen Sie das Reinigungsprogramm durch.
  • Nehmen Sie Laktase-Enzyme zu den Mahlzeiten
  • Nehmen Sie Lipase-Pankreatin zur Verdauung von Kasein
  • Einläufe mit Lugol-Kurkuma, täglich 3 Tage lang


Epstein Barre Virus (EBV)

Verhält sich wie ein Onkovirus, scheint sich aber nicht mit SV 40 zu verbinden, was es weniger bösartig macht. Es kommt zusammen mit Staphylococcus, Streptococcus und Hefe vor, besonders in den Lungen. Es wird von Linolensäure und Palmitinsäure aus Nahrungsmittelölen ausgelöst. Es benötigt Aluminium, das in jeder kommunalen Trinkwasserversorgung vorhanden ist. Es stammt von den Parasiten des Strongyloides.

SO ENTFERNEN SIE EBV:

  • Nehmen Sie keine Speiseöle mehr zu sich.
  • Nehmen Sie Verdauungsenzyme
  • Parasitenkur um Strongyloides zu entfernen
  • Entfernen Sie Schwermetalle bei Lymphe und von EBV betroffene Stellen mit Homöografie, 3x täglich.
  • Meiden Sie Mais
  • Trinken Sie vorübergehend nur destilliertes, gefiltertes Wasser, um Strontium zu entfernen.


Cytomegalovirus (CMV)

diese agieren ähnlich EBV, sie dringen nicht allein in Streptococcus und Hefe ein, sie führen zu chronischer Lungenerkrankung, abgesehen von Lungenkrebs. Sie werden von laurinhaltigem Speiseöl ausgelöst und benötigen Strontium, das man immer in der kommunalen Wasserversorgung findet sowie in der Luft und sogar im Mais. Es kommt ebenfalls von dem Parasiten Strongyloides.

SO ENTFERNEN SIE CMV:

  • Nehmen Sie keine Speiseöle mehr zu sich
  • Nehmen Sie Verdauungsenzyme
  • Parasitenkur, um Strongyloides zu entfernen
  • Beseitigen Sie Schwermetalle, bei Lymphe, und von CMV betroffene Stellen mit Homöografie, 3x täglich
  • Meiden Sie Mais
  • Trinken Sie vorübergehend nur destilliertes und gefiltertes Wasser, um Strontium zu entfernen.


ADENOVIRUS

Stammen von Askariden. Sie dringen in Staphylococcus, Streptococcus und Hefe in den Atemorganen ein. Sie haben besondere Umweltauslöser wie Rauch, Dünste und Nahrungsmittel.

SO ENTFERNEN SIE ADENOVIRUS:

  • Entfernen Sie die Askariden mit dem Reinigungsprogramm
  • Entfernen Sie Schimmel
  • Nehmen Sie Ergänzungsstoffe für die weißen Blutkörperchen
  • Nehmen Sie vor dem Schlafengehen Oscillococcinum
  • Trinken Sie Eukalyptustee, täglich 2 Tassen, Boneset-Tee (Wasserhanf), täglich 2 Tassen und Holunderblatttee, täglich eine halbe Tasse


HIV

Benzol ist immer präsent. Es besiedelt zuerst die Genitalien, Thymusdrüse und Knochenmark, kommt aber irgendwo zum Vorschein wenn Fasciolopsis Buski in der Nähe und Benzol vorhanden sind. P24, ein Teil des HIV Virus, benötigt Gold. Sein Enzym, reverse Transkriptase, benötigt Strontium. Es wird in die Zellen bezogen durch SV 40 und sogar in unsere Blutzellen, wenn sie durch Plasmodium parasitiert werden, den Malariaparasiten.


WIE SIE HIV ENTFERNEN:

  • Entfernen Sie die Quelle des Benzol und nehmen Sie Vitamin B2
  • Parasitenkur, um Fasciolopsis Buski zu töten
  • Homöografie: Gold, Strontium, @ Nieren, Lymphe
  • Zappen
  • Und mehr

 

HEPATITIS B

Kommt vom menschlichen Leberegel (Clonorchis) und wird ausgelöst durch Umbelliferon, aus der rohen, gewöhnlichen Karotte. Es ist in der Haut. Hafer ernährt den Leberegel. Hepatitis B steht im Zusammenhang mit den Viren der Bande II. Wenn der Leberegel getötet wird, tritt Clostridium botulinum auf, um sich von den Rückständen zu ernähren, und produziert dabei ein Gift das einen Neurotransmitter blockiert, das Acetylcholin. Dies erzeugt eine plötzliche Weinerlichkeit, wenn die Bakterien den Hypothalamus erreichen.


WIE SIE HEPATITIS B ENTFERNEN

  • Nehmen Sie kein Umbelliferon in Karotten und Hafer mehr zu sich
  • Töten Sie Clonorchis durch die Parasitenkur.
  • Zappen
  • Mariendisteltee, täglich 2 Tassen sowie Eukalyptus-Tee.
  • Töten Sie Clostridium mit Oreganoöl, Eukalyptus und Birkenrinde.


INFLUENZA A UND B (GRIPPE)

Stammt von absterbenden Fasciolopsis Buski und absterbenden Askariden. Benötigt Vanadium.


WIE SIE DIE GRIPPE LOS WERDEN:

  • ERNÄHREN Sie die weißen Blutkörperchen mit den WBC Ergänzungsmitteln
  • Parasitenkur zum Abtöten des Fasciolopsis Buski
  • Reinigungskur zum Abtöten der Askariden
  • Zappen
  • Homöografie: Vanadium @ Nieren, Lymphe
  • Wenden Sie den Lugols Kurkuma-Einlauf an um Onkoviren zu töten.
  • Wenn Sie sich krank fühlen, nehmen Sie Boneset-Tee (Wasserhanf, 1 Tasse 3x täglich, Holunder-Tee, 2x täglich eine halbe Tasse, Eukalyptus-Tee, 1 Tasse 2x täglich.
  • Nehmen Sie Oscillococcinum (homoeopathisches Mittel), vor dem Schlafengehen, bis Besserung eintritt.

Mit Pilze & Schimmel weiterfahren

(Urheberrecht: Auszug aus dem Buch „The Prevention of all Cancers“)

<?php echo JText::_( 'TPL_CLARK_DONATION' ); ?>

Wir bitten um eine kleine Spende

Wir sind eine Non-Profit Organisation und finanzieren uns zum Teil aus Spendengeldern.
Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen.
Außerdem stellen wir so sicher, für Sie kostenloses Infomaterial und Bücher zur Verfügung zu stellen.
Jede Spende ab 3€ wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!

TPL_CLARK_THUMB_UP