Der Pilz ist Mitglied einer großen Gruppe eukaryontischer Organismen (Pflanzen, Tiere, Pilze). Pilze  jedoch sind als eigene Gattung klassifiziert, weil ihre Zellwände anders als Pflanzen- und Tieren-Zellen sind. Sie enthält Mikroorganismen wie Hefe (einzellige) und Schimmel (vielzelligen). 

Einige Schimmelarten verursachen Krankheiten oder den Verderb von Lebensmitteln, andere wieder spielen eine wichtige Rolle im biologischen Abbau oder in der Herstellung verschiedener Lebensmittel, Getränke, Antibiotika und Enzyme.

Wie alle Pilzarten bezieht der Schimmel seine Energie nicht durch die Photosynthese, sondern aus den organischen Stoffen, in denen sie leben. Schimmelpilze spielen eine wesentliche Rolle beim Abbau organischer Stoffe, indem sie die Wiederverwertung von Nährstoffen in ganzen Ökosystemen ermöglichen. Viele Schimmelpilze scheiden auch Mycotoxine aus und zwar zusammen mit hydrolytischen Enzymen und behindern das Wachstum konkurrierender Mikroorganismen.

Obwohl Schimmelpilze überall in der Natur auf toten organischen Stoffen wachsen, wird ihr Vorhandensein für das nackte Auge erst sichtbar wenn ganze Kolonien davon entstehen.

Viele Schimmelpilze können schon bei einer Temperatur von 4° C (39° F) oder weniger anfangen zu wachsen, der üblichen Temperatur von Kühlschränken. Wenn die Bedingungen für das Wachstum nicht vorhanden sind, können Schimmelpilze je nach Art innerhalb einer weitreichenden Temperaturspanne im Ruhezustand überleben, bevor sie endgültig absterben.

(Wikipedia)

Solche Pilze wie Hefe benötigen Feuchtigkeit und Zucker für ihr Wachstum. Die weißen Blutkörperchen unseres Immunsystems sind in der Lage, Hefe zu vernichten, vorausgesetzt, dass sie nicht zu schnell wächst und die weißen Blutkörperchen nicht in ihrer Bewegung behindert oder bereits mit etwas anderem beschäftigt sind.

Dr. Clark stellte fest dass:

  • Alle von ihr getesteten Zahnpastamarken der US hatten Schimmel, die Marken von Naturkostprodukten eingeschlossen.
  • Das Brot in den US hatte Schimmelpilz, sofern es in Plastik verpackt war.
  • Alle kalten Müslis die sie testete waren voller Schimmelgifte (neben Lösungsmitteln), die Naturkostsorten waren am schlimmsten.
  • Abgepackte Kräutertees sind voller Schimmel und mit Lösungsmitteln verdorben.
  • Jedes Korn hat seinen Schimmel; ebenso jedes Obst; auch Tee- und Kaffeepflanzen und alle Kräuter und Gemüse

Alles, was von Tieren stammt oder Gemüse ist, kann schimmlig werden. Solange Lebewesen am Leben sind, können Schimmelattacken in Schach gehalten werden. Sobald sie tot sind, beginnt das Verschimmeln. Zuerst werden sie schimmelig. Dann setzt die Arbeit der Bakterien ein. Dies ist es, was die Sachen biologisch abbaubar macht. Es ist ein kostbares Phänomen. Es beseitigt den Schmutz – auf vorzügliche Art und Weise.

 

Schimmelpilze produzieren einige der giftigsten Substanzen die man kennt, die Mykotoxine. Eine kleine schimmlige Frucht oder ein Gemüse kann einen großen Posten Saft, Marmelade oder andere Erzeugnisse verderben. Obwohl Schimmelpilze lebendig sind und man sie durch Zappen töten kann, gilt dies nicht für Mykotoxine, die von Ihrer Leber entgiftet werden müssen.

Weil jedoch Mykotoxine so extrem giftig sind, kann bereits eine winzige Menge davon einen Teil der Leber tagelang lahmlegen!

Aflatoxin ist das am häufigsten vorkommende Mykotoxin

Eine kräftige Dosis Vitamin C hilft der Leber, sich schnell zu erholen. Es sorgt auch dafür, dass eine Menge Aflatoxin beseitigt wird, bevor es verzehrt wird. Die Leber ist ein vielseitiges Organ. Sie kann sich regenerieren, aber nur wenn sie nicht durch Nahrungsmittelschimmelpilz daran gehindert wird.

Einige bekannte Schimmelgifte können ebenfalls das Immunsystem blockieren, besonders die weißen Blutkörperchen, welche Viren verschlingen und vernichten sollen.

Die übliche Sitte, Backwaren in Plastik einzupacken hält die Feuchtigkeit darin fest und setzt den Schimmelprozess in Bewegung.

WIE KÖNNEN WIR PILZE UND SCHIMMELPILZ ENTFERNEN ODER VERHINDERN:

AUF LEBENSMITTELN:

  • Vermeiden Sie abgepackte Ware. Wenn möglich, machen Sie vom Anfang des Backprozesses an alles selber. Falls Sie selber Brot backen, fügen Sie dem Teig ein wenig Vitamin C hinzu, dann wird Ihr Brot auf lange Zeit schimmelfrei sein (und besser aufgehen). Ein längeres Kochen bei höherer Temperatur oder auch das Backen tötet viele Schimmelpilze.
  • Nahrungsmittel, die Sie nicht heiß essen können, z.B. Nüsse die bereits geröstet oder frisch sind spülen Sie am besten zuvor in Wasser (sehr viel Schimmel wird auf diese einfache Weise entfernt). Bedecken Sie die Nüsse mit Wasser, fügen Sie ¼ Teelöffel voll Vitamin C-Pulver hinzu (für etwa einen halben Liter Nüsse) und mischen Sie das. Lassen Sie es 5 Minuten lang stehen. Das Wasser durchdringt mit samt dem Vit. C die Nüsse und entgiftet sie. Gießen Sie das Wasser ab und trocknen Sie die Nüsse im Backofen bei niedriger Hitze.
  • Reis und Pasta können teilweis durch den Kochprozess und teilweis dadurch vom Schimmel befreit werden, dass man vor oder nach dem Kochen Vitamin C zusetzt.
  • Bei anderen Lebensmitteln fügen Sie bitte Vitamin C hinzu.
  • Getrocknete Erbsen, Bohnen und Linsen sollten Sie gründlich spülen und dann dem Kochwasser Vitamin C hinzusetzen.
  • Benützen Sie den Nahrungsmittel-Zappikator

FÜR SICH SELBER

  • Nehmen Sie Vitamin C
  • Benützen Sie die Frequenzen für Schimmel (77, 88, 100, 126, 131, 177, 188, 232,  242,  277, 281, 288, 295 kHz) oder kaufen Sie ein Program-Driver-Karte, die die Schimmel-Frequenzen enthaltet. Man fügt es im Zapper ein.
  • Nehmen Sie kolloidales Silber mit seiner pilztötenden Wirkung
  • Reinigen Sie Ihre Leber und Nieren: Gehen Sie von hier weiter zur Nierenkur und Leberreinigung.

Der  Pilze bevorzugte Standort anschauen oder mit diesem Abschnitt hier fortfahren.

(Urheberrerchtsvermerk – Auszüge aus „The Cure of all Diseases“, Autorin Dr. Clark.)
[Die Gattungsbeschreibung von Pilzen und Schimmelpilzen stammt aus Wikipedia, der freien Enzyklopedie, eine gemeinnützige Organisation, die allen zur Verfügung steht.]

<?php echo JText::_( 'TPL_CLARK_DONATION' ); ?>

Wir bitten um eine kleine Spende

Wir sind eine Non-Profit Organisation und finanzieren uns zum Teil aus Spendengeldern.
Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen.
Außerdem stellen wir so sicher, für Sie kostenloses Infomaterial und Bücher zur Verfügung zu stellen.
Jede Spende ab 3€ wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!

TPL_CLARK_THUMB_UP