Banner

Wie Sie Ihre weissen Blutkörperchen ernähren

WBKs sind bei allen Krebspatienten und anderen schweren Krankheiten erschöpft.  WBKs müssen Nahrung bekommen. Dr. Clark stellte fest,  dass drei lebenswichtige Ergänzungsmittel, wenn man sie zusammen einnimmt, die weißen Blutkörperchen (WBKs), unser Immunsystem, ernähren und reaktivieren so dass sie beginnen können, die Giftstoffe in unseren Körpern zu verzehren.

Die drei Ergänzungsmittel sind:

  1. HAGEBUTTE (Rosa Canina)
     Ein Teelöffel grob geriebene Hagebutten, einschließlich der Samen, liefern die Wirkung von ungefähr 2000 mg Vitamin C. Dies ist so, weil die Wirkung einer natürlichen Substanz nicht nur von den "Wirkstoffgruppen" abhängt, sondern es sind zusätzliche Faktoren beteiligt, die das ganze Nahrungsmittel wirksamer machen.
  2. HORTENSIENWURZEL (Hydrangea arborescens)
     Ein TL Hortensienwurzel oder rohe Nüsse oder schadstofffreie Erdnussbutter versorgt uns mit organischem Germanium. Sollten Sie an einem chronischen Husten und einer Erkältung leiden, die sie nicht loswerden, dann lassen Sie die Nüsse weg.
  3. SELEN
     Eine grosse Paranuss, frisch geknackt, enthält 50 mcg organisches Selen, scheint aber die viel grössere Dosis von etwa 1000 mcg des reinen Natriumselenits zu ersetzen. 

Wenn es zu reichlich genommen wird, wirkt Selen toxisch. Dr. Clark gab ihren Krebspatienten hohe Dosen Selen. Ihre Forschung bestätigte, dass die von ihr vorgeschriebene Menge noch unter der Schwelle lag, bei der es anfängt, giftig zu wirken.

Dr. Clark bemerkte, dass 10 Minuten nachdem man ihnen die Nahrung gegeben hatte die WBKs laut Syncrometer®-Anzeige wieder arbeiteten und sich von ihren eigenen Bakterien und Viren reinigten, was vorher nicht möglich war.

Dr. Clarks Dosierung für Krebspatienten:

  • Selen (200mcg): 3 Kapseln 5 Mal am Tag
  • Hortensienwurzel (335 mg): 2 Kapseln 5 Mal am Tag
  • Hagebutte (440mg): 2 Kapseln 5 Mal am Tag

Diese, zusammen eingenommen, ernähren Ihre weißen Blutkörperchen. Nehmen Sie die oben genannten Ergänzungsmittel 2 Wochen lang ein, dann auf die Hälfte reduzieren. Nach der 3. Woche wieder nochmals auf die Hälfte reduzieren, so dass Sie jetzt ein Viertel  der Anfangsdosierung einnehmen.

Wenn Sie kein schwerer Fall sind, wollen Sie vielleicht eine niedrigere Dosis einnehmen, z.B. ein Viertel der oben angegebenen Anfangsdosierungen, d.h.

  • Selen (200 mcg) : 1-2 Kapseln am Tag
  • Hortensienwurzel (335 mg): 2 Kapseln am Tag
  • Hagebutte (440 mg): 2 Kapseln am Tag

Verschiedene Leukozyten haben unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen und sind gut
organisiert. Unter Verwendung des Syncrometers konnte Dr. Clark zehn verschiedene Arten von weissen Blutkörperchen unterscheiden. Es sind CD4 und CD8 Lymphozyten, CD37 B Zellen, CD14 Makrophagen und sechs weitere Arten, die Farbstoffe und Motorenol fressen. Die CD4s fressen tote Viren. Die CD8s schliessen unsere natürliche Killerzellen ein. Sie wurden sogar dabei beobachtet, wie sie CD4s getötet haben, als diese nicht in der Lage waren, die Viren zu töten, die sie gefressen haben. Die CD14s fressen alles, ausgenommen Sie. CD8s und CD14s sind Fleischfresser; nur diese können Tumorzellen und grose Parasitenteile fressen. Echtgrün konzentriert sich in unseren CD8, den natürlichen Killer-Zellen und man findet es in jedem Krebspatienten in den  USA. Die Zellen bleiben durchaus am Leben danach und sogar in größerer Anzahl, sie sind jedoch nicht in der Lage irgend etwas abzutöten.

Neben den 3 Ergänzungsmitteln für Ihre WBKs können Sie auch noch homöografische Mittel hinzufügen, um Ihre WBKs zu stärken und zu reaktivieren:

  • Nehmen Sie homöographische Tropfen von CD14 und CD8
  • Stellen Sie homöographische Ausleitungstropfen von NICKEL-aus-CD8s und NICKEL-aus-CD14s her.
  • Stellen Sie homöographische Ausleitungstropfen von FAST GREEN-aus-CD8s und FAST GARNET-aus-CD4s her
  • Stellen Sie homöographische Ausleitungstropfen von Schmierfett, Farbstoffen und Schwermetallen aus-CD37 Zellen her.

L-G (Lysin und Glutaminsäure)

L-G findet sich normalerweise in mindestens zehn Arten weißer Blutzellen, inklusive der Lymphozyten, der Neutrophile und selbst der Eosinophile. Die CD4s und CD8s töten normalerweise Viren, aber ohne L-G tun sie das nicht. Es sieht so aus, als wenn sie sich damit füllen oder sie angreifen, sie sind aber nicht in der Lage, sie abzutöten. Alle CD4s und andere Arten weißer Blutzellen bei denen kein L-G nachweisbar ist, haben Quecksilber und/oder Thallium in sich. Dies geschieht durch die Amalgam-Ablagerungen, die sich in vielen Stellen im Körper befinden. Man hat sie Ihrer natürlichen Fähigkeit beraubt, L-G zu bilden. Glücklicherweise können Sie L-G nach diesem Rezept zu sich nehmen und dies hilft den CD4s und anderen, ihr Quecksilber und Thallium auszuscheiden. Damit können sie nun wieder Viren abtöten und Ihre Körper ausheilen.

L-G Rezept:

  • 1Teelöffel [5 ml]L-Glutaminsäurepulver (nicht Glutamin)
  • 1 Teelöffel [5ml] L-Lysinpulver (Sie können die Kapseln öffnen)
  • 1 1/3 Tassen Wasser [1 Tasse = 240 ml]

Erhitzen Sie die Zutaten zusammen, decken Sie sie ab; sie müssen sich völlig auflösen. Das wird nahe beim Siedepunkt sein. Benützen Sie einen Edelstahltopf und –löffel zum Umrühren. Es bildet sich ein weißer, kristalliner Bodensatz und man muss noch einmal erhitzen, damit er sich wieder auflöst. Fügen Sie ausreichend Wasser hinzu, damit er aufgelöst bleibt. Da keine Konservierungsmittel darin sind müssen Sie die Flüssigkeit jeden vierten Tag bis kurz unter den Siedepunkt neu erhitzen, um etwaige darin wachsenden Bakterien abzutöten.   

Dosis: Nehmen Sie viermals täglich einen Teelöffel (oder 2 Teelöffel zweimal täglich). Nehmen Sie dies auf nüchternen Magen, z.B. vor dem Essen. Es treten keine Nebenwirkungen auf. Wenn Viren vorhanden sind, ist die  Dosis höher: Ein Esslöffel (nicht Teelöffel) 4x täglich (2x täglich, wenn Sie nicht so krank sind.) Die reguläre Dosis ist 1 Teelöffel 4x täglich.

Wiederholte Dosen von L-G können die weißen Blutkörperchen mehrmals reinigen, doch findet dies nur dauerhaft statt, wenn das Amalgam aus dem ganzen Körper entfernt wurde. Immerhin kann man das in ungefähr sechs Wochen erreichen, vorausgesetzt Sie haben keine amalgamgefüllten Zähne mehr im Mund.

 Sobald das L-G wieder bei den CD4s vorhanden ist, produzieren sie wieder Interleukin 2. Dies ist ein weiterer chemischer Stoff, der für das Immunsystem wichtig ist. Wenn die CD8s ihr L-G erhalten, dann fangen sie an, lose herumschwimmende Gewebestückchen, Tumorzellen und mit Viren gefüllte Zellen abzutöten. Und das Leben wird wieder normal.

L-A (Lysin-Asparaginsäure):
Sie ist in all unseren weißen Blutkörperchen vorhanden. Sie hilft Ihnen, Kupfer, Kobalt, Vanadium, toxisches Germanium, toxisches Selen, toxisches Chrom und Nickel zu beseitigen. Diese Metallgruppe ist in unserer “natürlichen” Ausstattung; sie kam durch Bakterien oder Pilze zu uns, im Gegensatz zu den unnatürlichen, die durch Amalgam, Körperpflegeprodukte etc. in uns hinein kamen.
 

L-A Rezept:

  • 1 Teelöffel [5ml]L-Asparaginsäure
  • 1 Teelöffel [5ml] L-Lysinpulver
  • 1 1/3 Tassen Wasser [1 Tasse = 240 ml]

(Auszug von: "Heilung und Prävention aller Krebsarten"; Copyright )
 

Jetzt abonnieren!

Tragen Sie sich ein für E-NEWS über Dr. Clark

Facebook Twitter Google+ Addthis

Kostenlosem Videokanal

Online gratis Video schauen

Interview mit
Dr. Hulda Clark
Online gratis Video schauen
Gratis DVD bestellen

Handbuch Ernährungsmedizin
von Margrit Sulzberger

Handbuch Ernährungsmedizin von Margrit Sulzberger

Download Ebook
or
Order Free Book!

Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf Facebook

Anmeldung



Banner

ERFAHREN SIE MEHR...

 ... über Dr. Clarks futuristische Erfindung, den Zapper, sowie ihre weithin bekannte Leberreinigung

Spenden Sie

Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen. Jede Spende ab € 3,-- wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!