Banner

Dr. Clarks fortgeschrittene Parasitenkur und Aprikosensamen


Die fortgeschrittene Parasitenkur ist die gleiche wie im Abschnitt für Anfänger, allerdings mit erhöhten Dosen für schwere Fälle sowie Krebs oder für diejenigen Patienten, die ihre Parasiten mit der Kur für Anfänger nicht los werden konnten.
Zusätzlich zur fortgeschrittenen Parasitenkur wenden Sie bitte auch das Rezept für Aprikosensamen von Dr. Clark an.

Was Sie benötigen:

Schwarzwalnussschalentinktur Extra Stark
Wermut-Kapseln (200-300 mg Wermut pro Kapsel)
Nelken-Kapseln (5000 mg pro Kapsel)

Diese Kräuter müssen gleichzeitig innerhalb einer halben Stunde zusammen eingenommen werden (am besten innerhalb von 5 Minuten). Sie sollten jedoch nicht vorher zusammengemischt werden, weil sich dann durch die Interaktion ihre Wirkung gegenseitig aufheben würde.

Die drei Kräuter vernichten die Parasiten jeweils in ihren verschiedenen Stadien: Nelken töten die Eier, Wermut tötet Zerkarien ab und die Tinktur vernichtet den ausgewachsenen Parasiten. Es werden jedoch immer eine ganze Menge entkommen und ihren Lebenszyklus von vorn beginnen, besonders in einem immungeschwächten Menschen, der Sie ja sind. Der Grund dafür ist, dass absterbende Parasiten ihre Eier sofort ausstoßen, wo sie dann in Ihrem Blutkreislauf treiben und sich eine abgelegene, versteckte Stelle suchen wie z.B. das Innenohr, einen Augenmuskel oder den Spalt zwischen Kleinhirn und Rückenmark.

Aus diesem Grunde sollten Sie die Mittel der Kräuter- Parasitenkur täglich gleichzeitig nehmen, nach Möglichkeit während Sie zappen, und zwar mindestens eine halbe Stunde lang zusätzlich. Einfaches regelmäßiges Zappen tötet Parasiteneier ab sowie die Stadien, die in Ihrem Blut vorhanden sind.

Vergessen Sie nicht, Ihre weißen Blutkörperchen zu versorgen kurz bevor Sie Ihre tägliche Dosis Kräuter nehmen.

Es ist nur die grüne Schale der Walnuss, welche die bemerkenswerte Eigenschaft bestitzt, Parasiten abzutöten. Es kann sein, dass die Tinktur wenige Tage nach Öffnen der Flasche schon viel dunkler und bereits weniger wirksam ist. Nehmen Sie deshalb die Flasche mit der Einzeldosis von 50 ml, um die Wirkung und das Ergebnis zu maximieren.
Die Flasche nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.

Anfängerprogramme, bei denen man nur Tropfen der grünen Schwarzwalnussstinktur nimmt, wurden bereits in den vorhergehenden Büchern beschrieben. Sie können diese anwenden, wenn Sie nur den Krebs verhindern wollen oder Krebs im Frühstadium haben. Bei sehr fortgeschrittenem Krebs, wenn jede Stunde oder jeder Tag kostbar ist, nehmen Sie eine ganze Flasche in einer einzigen Dosis, oder soviel Sie eben schaffen können.

Schwarzwalnusstinktur dringt nicht gut ins Gehirn ein, Wermut aber tut das. Wenn Sie also Gehirn- oder Augenkrebs haben, sollten Sie die individuelle Dosis bei Wermut erhöhen.

Es ist nur die grüne Schale der Walnuss, welche die bemerkenswerte Eigenschaft bestitzt, Parasiten abzutöten.

Kurztabelle für die Parasiten-Reinigungskur bei fortgeschrittenem Krebs

 

  Schwarzwalnussschalentinktur Extra Stark, Dosis Wermut-Kapseln Dosis (200-300mg) Nelken-Kapseln Dosis (500mg)
Tag schluckweise, in 5 Minuten. Kann mit Fruchtsaft oder Wasser gemischt werden. Kapseln sollen gleichzeitig in diesen 5 Minuten in einer Dosis genommen werden Kapseln sollen gleichzeitig in diesen 5 Minuten in einer Dosis genommen werden.
1 2 Teelöffel voll 10 10
2 bis 60ml-Flasche (2 oz) oder soviel Sie können 10 10
3 " " " " 10 10
4 " " " " 10 10
5   10 10
6   10 10
7   10 10
8   10 10
9   10 10
10   10 10
11   10 10
12   10 10
13   10 10
14   10 10
15 50ml-Flasche oder soviel Sie können 10 10
16 " " " " 10 10
17 " " " " 10 10
18 Wiederholen Sie die 3 Tages-Dosis
Nach 15 Tagen
10 10
19   10 10
20   10 10
21   10 10

(Aus: The Prevention of all Cancers“, S. 246ff; Urheberechtsvermerk)

Aprikosen-Zäpfchen


Zerstoßen Sie 6 Aprikosensamen in einem verschließbaren Plastikbeutel, am besten mit einem Hammer oder Stein. Vermischen Sie die Hälfte davon mit weicher Butter, so dass Sie dies in einem Stückchen Plastik bleistiftförmig zusammenrollen können, das ca. 2,5 cm lang sein sollte.
Legen Sie es fünf Minuten lang in den Kühlschrank oder das Gefrierfach, damit es hart wird. Es wird dann so hart sein, dass Sie es als Zäpfchen einführen können.
Führen Sie es so weit ein, wie es geht und nehmen Sie dabei den Mittelfinger. Den überziehen Sie vorher mit einem Finger, den Sie von einem Plastikhand-schuh abgeschnitten haben.
Kaufen Sie Aprikosenkerne und zerstoßen Sie diese erst eine Stunde vor Gebrauch. Kaufen Sie keine Samen – die besitzen keine Kraft. Kerne müssen nicht getestet werden. Chlorox dringt nicht ein.
Gefrieren oder kühlen Sie Kerne oder Samen nicht zum Aufbewahren.
Gehen Sie damit zu Bett. Scheiden Sie es nicht aus.
Kauen Sie die übrigen 3 Samen, nachdem Sie das Zäpfchen eingeführt haben.
Nehmen Sie 9 Wermut– Kapseln und 9 Nelkenkapseln vor oder nach den Aprikosen.
Führen Sie dies drei Nächte lang hintereinander durch und machen Sie dann 1 oder 2 Tage Pause. Dann wiederholen.

Aus: „The Prevention of all Cancers“, S. 246ff. Urheberrechtsvermerk

Jetzt abonnieren!

Tragen Sie sich ein für E-NEWS über Dr. Clark

Facebook Twitter Google+ Addthis

Kostenlosem Videokanal

Online gratis Video schauen

Interview mit
Dr. Hulda Clark
Online gratis Video schauen
Gratis DVD bestellen

Handbuch Ernährungsmedizin
von Margrit Sulzberger

Handbuch Ernährungsmedizin von Margrit Sulzberger

Download Ebook
or
Order Free Book!

Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf Facebook

Anmeldung



Banner

ERFAHREN SIE MEHR...

 ... über Dr. Clarks futuristische Erfindung, den Zapper, sowie ihre weithin bekannte Leberreinigung

Spenden Sie

Unser Kundendienst wird von freiwilligen Mitarbeitern geleistet, die uns ihre Zeit zur Verfügung stellen. Jede Spende ab € 3,-- wäre uns als Unkostenbeitrag sehr willkommen. Wir danken Ihnen hierfür!